Gesprächstherapie

Die Gesprächstherapie basiert auf der Humanistischen Psychologie. Diese geht davon aus, dass Sie der Experte Ihrer Welterfahrung sind und der Weg Ihrer Veränderung nur in Ihnen selbst gefunden werden kann.

Um Sie und Ihre Gefühlswelt in den Mittelpunkt der Therapie stellen zu können, ist der wichtigste Aspekt der Gesprächstherapie meine Haltung als Gesprächspartner auf Augenhöhe. Diese Haltung zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus:

Bedingungslose positive Wertschätzung | Egal welches Thema, bei mir können Sie es ansprechen.

Empathie, einfühlendes Verstehen | Ich werde Sie als einzigartige und individuelle Persönlichkeit annehmen und akzeptieren. Meine Beziehung zu Ihnen ist gekennzeichnet durch einfühlendes Verständnis und nichtbewertendes Eingehen auf Sie als Person.

Kongruenz | Sie können sich sicher sein, dass ich Ihnen als Mensch, authentisch und offen begegne.

Durch diese Haltung wird Ihnen ein Raum geschaffen, in dem Sie sich wirklich öffnen, mitteilen  und selbst erkunden können – eine Atmosphäre getragen von Verständnis, Wärme, Sicherheit, Anteilnahme und Akzeptanz.

Es wird ein Prozess in Gang gesetzt, in dem Sie mehr und mehr Sie selbst sein können und auf eine Reise in Ihre eigene Wahrnehmung gehen. Ziel ist Ihr persönliches Wachstum und mehr Entscheidungsfreiheit im Leben. Ich begleite Sie hierbei.

Die Methoden der Klientenzentrierten Gesprächstherapie finden zum Teil auch Anwendung in Bereichen des Coachings, der zwischenmenschlichen Gesprächsführung sowie bei Lehr- und Lernmethoden. Sie ist ein weltweit verbreiteter Psychotherapieansatz.

Wie können Sie sich den Ablauf einer Gesprächstherapie vorstellen?

In einem ersten telefonischen Gespräch lernen wir uns zunächst kennen und besprechen Ihr Anliegen sowie den möglichen Therapieverlauf. Dieses Gespräch biete ich gerne kostenfrei an.

Es ist sinnvoll die Therapie kontinuierlich durchzuführen damit Sie persönlich auch optimal davon profitieren können. Ich empfehle eine Stunde pro Woche, dies besprechen wir individuell und abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche.

Im Laufe der Gesprächstherapie bestimmen Sie die zu besprechenden Themen sowie die Geschwindigkeit. Ich werde Ihnen keine Vorgaben machen und so sicherstellen, dass tatsächlich alleinig Sie und Ihr Thema im Mittelpunkt stehen können.

Bei einmaligen Anliegen bin ich natürlich auch gerne für Sie da. Sie können sich einfach mal aussprechen.

Für wen eignet sich die Gesprächstherapie?

Die Gesprächstherapie ist vielseitig anwendbar und kann sowohl im privatem als auch beruflichem Rahmen eine Hilfestellung sein.

  • Persönliche Veränderung, Sinnsuche, Gewohnheiten aufgeben
  • Psychische Belastungen, Stress, Burnout  
  • Trauer, Verlust
  • Anpassungsstörungen
  • Phobien , Angststörungen, Panikattacken
  • Depressionen *
  • Innere Unruhe / Nervosität / Schlafstörungen
  • Selbstbewusstsein stärken
  • Selbstexploration und persönliche Entwicklung

*Depression ist ein vielfältiges Krankheitsbild und setzt eine genaue körperliche Diagnose eines Arztes voraus. Eine Gesprächstherapie kann hier begleitend unterstützen.  

Auch bei anderen Themen kann die Gesprächstherapie eine gute Unterstützung sein.

Bitte sprechen Sie mich an, damit wir Ihr persönliches Anliegen besprechen können. 

Hinweis zur Schweigepflicht

Unser Behandlungsverhältnis unterliegt der Schweigepflicht.